DRUCKEN

Schmerzambulanz

zum Seitenanfang springen

Behandlung chronischer Schmerzen

Sind alle konservativen Maßnahmen (Manualtherapie, Schmerzmedikamente etc.) sowie operative Möglichkeiten ausgeschöpft, gelangen Patienten mit chronischen Schmerzen über die Allgemeinambulanz in unsere Schmerzambulanz.

zum Seitenanfang springen

Leitender Arzt der Schmerzambulanz

Prim. Dr. Gernot MaurerPrim. Dr. Gernot Maurer; MSc


zum Seitenanfang springen

Ärztliche Mitarbeiter

OA Dr. Markus Heiml
Mag. Dr. Gerald Pierer
OA Dr. Kurt Strohhofer

zum Seitenanfang springen

Kontakt für den Hausarzt

Tel.: +43 5 93 93-47622
Fax: +43 5 93 93-47203

Für Patientinnen und Patienten:
E-Mail: uoschmerz@auva.at

zum Seitenanfang springen

Anmeldung in der Schmerzambulanz, Terminvergabe

Bitte beachten Sie, dass Sie zuerst in unserer Allgemeinambulanz vorstellig werden müssen. Erst von dort werden Sie in die Schmerzambulanz überwiesen.

zum Seitenanfang springen

Kriterien für die Zuweisung in die Schmerzambulanz

Therapieresistente Wirbelsäulen-Erkrankungen (therapieresistent = Medikamente, Physiotherapie wurden bereits versucht – brachten aber nicht das gewünschte Ergebnis), CRPS (Mb. Sudeck), Polyneuropathien (Nervenschmerzen).

zum Seitenanfang springen

Angebotene Leistungen

  • Stationäre Infusionsbehandlung und Erstellen einer optimalen Schmerzbehandlung mit Schmerz- und/oder entzündungshemmenden Medikamenten für Zuhause.
  • CT-assistierte Wurzel- und Facettenblockaden. Dabei handelt sich um eine gezielte Betäubung des irritierten Spinalnervens oder des Facettengelenks (wird entweder stationär oder ambulant durchgeführt).
zum Seitenanfang springen

Erwünschte Vorinformationen/Vorbefunde

Wir empfehlen auf jeden Fall, aktuelle, bereits auswärts durchgeführte neurologische, neurochirurgische, radiologische oder orthopädische Befunde mitzubringen.